Michael Mattig ist bei Geo Engine verwantwortlich für die Datenintegration und für Infrastruktur. Nach seinem Studium der Informatik in Bonn wechselte er an die Uni Marburg und beschäftigte sich seitdem mit Geodatenverarbeitung im Allgemeinen und im Speziellen mit der Entwicklung des Forschungsprototypens aus dem die Geo Engine-Plattform nun hervorgeht.